Allgemeine Informationen

Unsere Bärenfleckhütte(1262m) liegt auf der Hälfte des Wegs zum Heimgarten.

  • Karte

    IMG_1292

    Ein gemütlicher Platz in der Stube

  • Luftbild(Google Maps)
  • Die sektionseigene Bärenfleckhütte ist nicht öffentlich zugänglich, sondern nur für Mitglieder der Sektion Murnau buchbar.
  • Buchungen sind nur über die Geschäftsstelle möglich
  • Schlüsselausgabe und Rückgabe mit Abrechnung erfolgen in der Geschäftsstelle
  • Die Hütte ist als gut ausgestattete Selbstversorger Unterkunft eingerichtet, die gemütliche Stube lädt Tages-und Übernachtungsgäste zum Verweilen ein.
  • Der Schlüsselinhaber – in der Regel auch der Anmelder – ist für die ordnungsgemäße Benutzung der Hütte einschließlich der Abrechnung verantwortlich

 

Vorbereitungen für Ihren Hüttenaufenthalt

Barenfleck_von_unten_mit_3_Mannern_sw[1]

Anno dazumal

Bitte holen Sie den Hüttenschlüssel rechtzeitig in der Geschäftsstelle ab.

Sie müssen Ihre Verpflegung, Hüttenschlafsäcke, Handtücher und Müllsäcke selbst mit rauf bringen.

Zum Aufstieg, siehe Anfahrt und Aufstieg.

Vermeiden Sie Lärm, vor allem ab Anbruch der Dämmerung und zur Nachtzeit, insbesondere in den Brunftzeiten vom 25. Sept. bis 25. Okt.

Beachten Sie auch, dass der Weg über die Hütte zum Heimgarten von Wanderern über das ganze Jahr stark frequentiert ist. Ein schlechter Eindruck schadet der Hütte, den Besuchern und der Sektion.

IMG_0932

Küche und Ofen

Für Ihren Aufenthalt haben wir oben bereits ein Getränkelager, ebenso sind Hüttenschuhe und eine gut ausgestattete Küche vorhanden.

Die Hütte ist eine Nichtraucherhütte.

 

In den Schlafräumen ist Platz für 24 Übernachtungsgäste.

Aus Gründen der Terminenge und der Auslastung müssen Sie damit rechnen, dass evtl. noch weitere Gruppen zum selben Zeitpunkt die Hütte benutzen. Bitte nehmen Sie darauf Rücksicht.

 

 

IMG_0438

Gemütliche Plätzchen im Schlafraum

Bei offensichtlichen Mängeln sind folgende Ansprechpartner zu erreichen

  • Rolf Jansen, Tel. 08841 / 1087
  • Konrad Lengenfelder, Tel. 08851 / 880
  • Fredl Fottner, Tel. 08846 / 1029
  • Geschäftsstelle der Sektion Murnau

 

Verlassen der Hütte

Bitte beachten Sie die Checklisten, die in der Schlüsseltasche und innerhalb der Hütte angebracht sind.

Auch Ihr Nachfolger freut sich über eine aufgeräumte, geputzte und gut gelüftetete Hütte.

In unseren Worten sagen wir´s mal so:

DSC06573

Der Waschraum

Ramt´s Euern Dreck wieder sauber auf,

dann loss´ma Euch a wieda nauf !

Wer uns ärgern duad und gschlampert is,

für den is de näxte Belegung ned gwiß !

Nix füa unguad !

 

 

Allgemeine Infos:

Energieversorgung

Baerenfleckhuette_Dach_2012

Die schöne Lage

Die Hütte besitzt eine solarbetriebene, aggregatgestützte Kleinspannungs-Stromversorung.

Die zur Verfügung stehende Batteriekapazität ist vom Verbrauch und von der Sonnenscheindauer abhängig.

Wir bitte unsere Hüttengäste, sparsam mit der Beleuchtung und der Entkeimungsanlage für das Trinkwasser umzugehen.

Wasserversorgung

Im Sommerbetrieb (April-Oktober) stehen zwei Zapfstellen in der Hütte (je eine in der Küche und im Waschraum) zur Verfügung.        Das Quellwasser wird gefiltert und über eine UV-Entkeimungsanlage geleitet. Es hat damit Trinkwasser-Qualität. Die Anlage wird an der jeweiligen Zapfstelle mittels Drucktaste gesteuert.

Auch hier gilt: Wasser sparen, weil dadurch Strom gespart wird. Es ist günstig mittels Wasserkanister einen Vorrat anzulegen!

Im Winterbetrieb (Oktober-April) ist die Trinkwasseranlage nicht in Betrieb. Die Zapfstellen sind wegen Frostgefahr entleert.
Die Zapfstelle Wasserhäusl steht zwar ganzjährig zur Verfügung, das Wasser hat jedoch keine Trinkwasserqualität und muß vor dem Genuss abgekocht werden.

IMG_0940

Der Brunnen vor der Hütte

Bei starkem Frost und zu geringer Quellschüttung friert die Zuleitung zum Wasserhäusl in der Regel im Januar ein.

Es muss Schnee geschmolzen, oder das benötigte Wasser am Wasserloch in der Laine geholt werden. Dies ist ebenfalls vor dem Genuss abzukochen!

Für die Benutzung der Toilette wird auch Wasser benötigt – kein Schnee!

 

Die Toilette

Die Toilettenanlage funktioniert nach dem System einer Trockentoilette, d.h. mit Wasser sparsam umgehen. Nur so viel Wasser wie zur Reinigung der Schüssel notwendig aus dem Kübel nachgießen.